English
Homepage
Katalog
Dit un dat ut de Seekist …
Geschäftsbedingungen
Widerrufsbelehrung
Datenschutz
Impressum
Referenzen
Info / FAQ
Bildrechte
empfohlene Links
Aus dem Archiv
Die Rugendas-Briefe:
Johann Moritz Rugendas’
erste Brasilien-Reise
1821-1825

Die Risse der Cap Trafalgar
Der erste preußische See-Atlas
 
marine niemeyer - seit 1992 -

email

Die erste bekannte offizielle (See-)Weltkarte

als mit 1,12 x 2,62 m

zugleich ein Informations-Schaustück sondergleichen

Vespucci, Giovanni. Geocarta nautica universale. Offizielle See-Weltkarte – „Padron Real“ – im Auftrage des Königs von Spanien. Mit 2 zentralen Windrosen, umgeben von jeweils 32 Rosen der beiden Tangentenkreise unter farblicher Kennung der Haupt- + Nebenwinde und 26 kompassartigen weiteren. Kolor. Manuskript-Karte in Polarprojektion auf Pergament. (1523/24.) 1122 × 2615 mm (44⅛ × 103 in). Facsimileausgabe im Originalformat in 7 Farben + Gold auf auf Leinen kaschiertem pergamentartigen Papier nebst italien.-englischem Kommentarband, hrsg. von Corradino Astengo. 2010. Gerollt in marineblauer Schatulle + OBd.

Giovanni Vespucci. Geocarta nautica universale

Eins der 749 arabisch bzw. (50) römisch numerierten Facsimile-Exemplare des

ältest- + einzig bekannten Exemplars einer Padrón Real

als zugleich einer der ersten zuverlässigen, die vollen 360° der Erdoberfläche widerspiegelnden Weltkarten.

Erstmals hier überhaupt indes

die ganzen Ergebnisse von Magellans seefrischer Weltumseglung

(1519-1522; aufliegend hier deren einzige Beschreibung seitens Antonio Pigafattas als eines der nur 18 Überlebenden der Reise in der 1969er Facsimileausgabe des 1525er Manuskripts der Beinecke Rare Book and Manuscript Library in New Haven). Solchermaßen denn

ein Meilenstein der Geschichte speziell der nautischen Kartographie

mit all deren den Fahrensleuten wichtigen Informationen als da sind

differierend die jeweils 8 Haupt- + Nebenwinde in Schwarz bzw. Grün

und die 16 Viertelwinde in Rot .

Zwecks raschen Erkennens mit Schwarz + Rot farblich differierend auch die Küsten der bedeutenderen Plätze und der Inseln. Verschiedenfarbig voll koloriert die kleineren Inseln. Punktgruppen wiederum signalisieren Untiefen + Riffe. Eingezeichnet selbstredend Äquator, Tropen- + Polarkreise.

Zunächst einem Anonymus zugeschrieben, gilt heute Giovanni Vespucci (geb. Florenz 1486 als Neffe des großen Amerigo Vespucci) als Autor der Karte. 1512 als königlicher Pilot in spanische Dienste verpflichtet, um gemeinsam mit dem Hauptpiloten das Material für die offizielle Weltkarte zusammenzustellen und aufzubereiten. 1515 Mitglied einer Kommission für die exakte Bestimmung der Raya auf den Karten gemäß einer Bulle des spanischen Papstes Alexander VI. Die Raya bildete eine von Norden nach Süden gezogene imaginäre Grenzlinie zwischen Spanien + Portugal, deren östliche Gebiete Portugal, die westlichen Spanien zuwies.

Angebots-Nr. 29.059 | EUR 2963. | export price EUR 2490. (c. US$ 3010.) + Versand

Hinweis:

Lieferzeit dieses Titels üblicherweise ca. 2 Wochen. Im Falle längerer Lieferzeit oder wenn der Preis durch den Verlag geändert wurde oder der Titel sich als vergriffen erweist, werden Sie benachrichtigt.

Da dieser Titel keine Lagerware ist, gilt dieses Angebot im Sinne §§ 312b ff. + 355 BGB (vormals Fernabsatzgesetz) zum Schutz des Verbrauchers nicht für Endverbraucher in Staaten der Europäischen Union.

Innerhalb der Europäischen Union
können nur gewerbliche und institutionelle Festbestellungen berücksichtigt werden.

* Exportpreise nur gültig für Lieferungen nach außerhalb der Europäischen Union